Insolvenz. Information. Integration.
Kooperation » Verlag INDat GmbH

Pressemitteilungen

28.07.2022 | | Mitteilung der Pressestelle
Ebner Stolz unterstützt Allgaier Werke bei der Einwerbung einer Mehrheitsbeteiligung durch Westron Group

Westron Group erwirbt Mehrheitsanteile an Automobilzulieferer und Verfahrenstechnik-Spezialist Allgaier Werke GmbH

Gemeinsames Ziel mit dem Management ist die Stärkung und der Ausbau der beiden Geschäftsbereiche Automotive und Process Technology

Ebner Stolz unterstützte verkäuferseitig die Transaktion mit einer Financial und Tax Vendor Due Diligence, bei der steuerlichen Strukturierung sowie bei den Transaktionsdokumenten

Stuttgart, 28. Juli 2022 - Die Prüfungs- und Beratungsgesellschaft Ebner Stolz hat die Allgaier Werke GmbH (Allgaier Werke) bei der Einwerbung einer Mehrheitsbeteiligung durch die Westron Group beraten.

Der 1906 gegründete Automobilzulieferer und Verfahrenstechnik-Spezialist Allgaier Werke mit Sitz in Uhingen beschäftigt rund 1.700 Arbeitnehmende und ist mit insgesamt 12 Gesellschaften und zahlreichen Vertretungen sowohl in den traditionellen Industrieländern als auch in den international aufstrebenden Wachstumsmärkten präsent.

Das operative Geschäft der Allgaier Werke umfasst die zwei Geschäftsbereiche Allgaier Automotive und Allgaier Process Technology. Der Geschäftsbereich Allgaier Automotive versteht sich als Systemlieferant für die internationale Automobilindustrie mit Kernkompetenzen im Karosserie- und Sonderwerkzeugbau, Presswerken sowie die Entwicklung, Erprobung und Herstellung von Tanksystemen. Im Geschäftsbereich Process Technology bietet die Gesellschaft standardisierte als auch individuell angefertigte Systeme und Anlagen zum industriellen Waschen, Trocknen, Kühlen, Sieben und Sortieren von Schüttgütern aller Art. Aufgrund langjähriger Kundebeziehungen konnte im Geschäftsjahr 2021 ein Auftragseingang von EUR 650 Mio. erzielt werden.

Die in Shanghai ansässige Westron Group ist ein Industrieunternehmen, dessen Investmentsparte sich auf den Automobil- und Technologiesektor konzentriert. Die Westron Group hält Beteiligungen an verschiedenen Unternehmen in China und Deutschland, deren Produktportfolio Fahrwerk, Antriebssysteme und Connectivity umfasst. Das gemeinsame Ziel der Transaktion ist die Geschäftsbereiche Automotive einschließlich des Werkzeugbaus und Process Technology mit ihren verschiedenen Tochtergesellschaften und Standorten zu stärken und den Ausbau weiter zu forcieren. Neben der Einbringung von Kapital für künftiges Wachstum, wird die Westron Group auch eine Rolle im Management der Allgaier Werke übernehmen und somit ihre Erfahrung in der Restrukturierung von Unternehmen aus dem Automobilsektor und der Metallverarbeitung einbringen.

Ebner Stolz hat die Allgaier Werke bei der Einwerbung einer Mehrheitsbeteiligung umfassend mit einer Financial und Tax Vendor Due Diligence beraten. Dies beinhaltete auch die Beratung zu finanziellen und steuerlichen Aspekten der Transaktionsdokumente. Ferner hat Ebner Stolz zur Ausgestaltung und Umsetzung der Transaktionsstruktur steuerlich beraten.

Team Ebner Stolz: Christian Fuchs (Projektverantwortlicher Partner, Financial), Annette Lang (Projektverantwortliche Partnerin, Financial), Endre Lazar, Jan-Niklas Herden, Sarah Holst (alle Financial), Alexander Euchner (Projektverantwortliche Partner, M&A Tax), Bettina Weyh, Tim Ladewig, Sven Blum (alle Tax)

Der WBDat.-E-Mail-Newsletter zum Insolvenzgeschehen:
Unser kostenloser Service für Sie. Täglich auf dem neuesten Stand.

abonnieren