Insolvenz. Information. Integration.
Kooperation » Verlag INDat GmbH

Pressemitteilungen

11.10.2021 | | Mitteilung der Pressestelle
INSOLVENTES ALTENPFLEGEHEIM „ZWEI EICHEN“ IST SANIERT

- Vereinbarung zur Übernahme durch neuen Investor schafft stabile Zukunftsperspektiven für die Pflegeeinrichtung / Alle rund 50 Arbeitsplätze bleiben erhalten

Stade/Selsingen, 08. Oktober 2021 – Das insolvente Wohn- und Pflegezentrum „Haus Zwei Eichen“ in Selsingen im Landkreis Rotenburg ist saniert. Wie der Insolvenzverwalter der Einrichtung Dr. Malte Köster aus der Kanzlei WILLMERKÖSTER jetzt mitteilte, wird das Altenpflegeheim von der neugegründeten „Zwei Eichen GmbH“ übernommen. Der Kaufvertrag zur Übernahme wurde bereits unterzeichnet. Über den Kaufpreis und die finanziellen Details der Transaktion wurde Stillschweigen vereinbart. Hinter der „Zwei Eichen GmbH“ steht die Casa Senes Unternehmensgruppe aus Dresden, die seit vielen Jahren erfolgreich Wohn- und Pflegeheime, u.a. in Schleswig-Holstein und Niedersachsen, betreibt.

Die mit Wirkung zum 1. Oktober 2021 geschlossene Kaufvereinbarung sieht die Übernahme sämtlicher Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Altenpflegeheims vor. Damit bleiben alle der rund 50 Arbeitsplätze in der Einrichtung erhalten. Die Altenpflegeeinrichtung bietet insgesamt 63 Pflegeplätze.

Aktuell wird weiteres Pflegepersonal gesucht.

Dr. Malte Köster als Insolvenzverwalter: „Beim Pflegeheim ‚Zwei Eichen‘ hat sich gezeigt, wie dramatisch die Auswirkungen der Corona-Pandemie auf die Pflegebranche durchschlagen. Gleichzeitig wurde aber auch deutlich, wie sich in einem schwierigen Branchenumfeld Sanierungschancen unter dem Schutz des Insolvenzrechts erfolgreich nutzen lassen. Die Pflege der Seniorinnen und Senioren ist jetzt gesichert und es bestehen wieder stabile Perspektiven für die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Das sind gute Nachrichten nach einer anstrengenden Zeit. Ich bedanke mich beim gesamten Team für den großartigen Einsatz während der Fortführung und wünsche alles Gute für den Neuanfang.“

Hale Wahab, Geschäftsführerin der Zwei Eichen GmbH: „Stationäre Pflege ist ein zunehmend wichtiges Zukunftsthema für die Gesellschaft. Wir unternehmen den nächsten Schritt im Zuge unserer Wachstumsstrategie und werden jetzt alles daransetzen, auch bei ‚Zwei Eichen‘ an das erfolgreiche Konzept für die stationäre Pflege aus unseren bestehenden Standorten anzuknüpfen. Wir freuen uns dabei sehr auf die Zusammenarbeit mit unseren neuen Kolleginnen und Kollegen.“

Hintergrund:

Die frühere Betreibergesellschaft des Pflegeheims „Zwei Eichen“ hatte Anfang des Jahres 2021 beim Amtsgericht Stade einen Antrag auf Eröffnung eines Insolvenzverfahrens gestellt. Daraufhin hatte das Amtsgericht Stade den Sanierungsexperten Dr. Malte Köster aus der Kanzlei WILLMERKÖSTER zum Insolvenzverwalter der Pflegeeinrichtung bestellt. Köster und sein Team verfügen über tiefgehende Branchenkompetenz im Bereich „Gesundheit- und Pflege“ und hatten vor „Zwei Eichen“ im regionalen Umfeld u.a. bereits den Pflegeheimbetreiber „Pension Horn“ sowie Pflegeheime der Caritas Bremen erfolgreich saniert.

Der WBDat.-E-Mail-Newsletter zum Insolvenzgeschehen:
Unser kostenloser Service für Sie. Täglich auf dem neuesten Stand.

abonnieren