Insolvenz. Information. Integration.
Kooperation » Verlag INDat GmbH

Pressemitteilungen

03.02.2020 | PLUTA | Mitteilung der Pressestelle
PLUTA-Sanierungsexperte Meyer findet Investor für PEACOCK Moden

- DaLe Vertriebs GmbH aus Butzbach übernimmt 9 Filialen

- Vertrag mit Wirkung zum 1. April 2020 abgeschlossen

Münster, 31. Januar 2020. Insolvenzverwalter Stefan Meyer von der PLUTA Rechtsanwalts GmbH hat den Geschäftsbetrieb der PEACOCK Moden GmbH an die neue gegründete DaLe Vertriebs GmbH veräußert. Die Verantwortlichen unterzeichneten in dieser Woche den Kaufvertrag mit Wirkung zum 1. April 2020.

Der Erwerber wird 9 Filialen in Ahaus, Bocholt, Borken, Coesfeld, Dülmen, Lingen, Rhede, Stadtlohn und Werne übernehmen. Der Investor übernimmt in diesen Filialen alle 50 Mitarbeiter. Das Unternehmen mit Sitz im Münsterland betreibt die in der Region bekannten PEACOCK Modegeschäfte.

PLUTA-Sanierungsexperte Meyer sagt: „Wir haben die bestmögliche Lösung für das Unternehmen, die Mitarbeiter und die Gläubiger erzielt. Mit dem Verkauf konnten wir mit vereinten Kräften die Liquidation erfolgreich abwenden und bleiben 9 von ursprünglich 14 Filialen und die daran hängenden Arbeitsplätze erhalten.“

Daniel Leffers, Geschäftsführer der DaLe Vertriebs GmbH und ebenfalls Geschäftsführer des bekannten Familienunternehmens der Leos Jeans Handels GmbH, die aktuell deutschlandweit 48 Standorte betreibt, sagt: „Mit der Übernahme verfolgen wir weiterhin unseren geplanten und gezielten Expansionskurs. Wir werden die 9 Peacock Standorte ab dem 01.04.2020 fortführen. Alle 9 Standorte werden ab diesem Datum mit neuen und aktuellen Sortimenten ausgestattet sein. Sowohl die jeweilige Filialbezeichnung, als auch das Konzept PEACOCK bleibt erhalten.“ Die DaLe Vertriebs GmbH wurde im Januar neu gegründet und wird künftig die PEACOCK Modegeschäfte betreiben.

Einige Mitarbeiter haben PEACOCK auf eigenen Wunsch verlassen. Insgesamt muss 24 Mitarbeitern gekündigt werden, da die Verwaltung und das Lager in Stadtlohn sowie die Filialen in Lüneburg und Osnabrück zum 1. April 2020 geschlossen werden. Im vergangenen Jahr mussten bereits die Standorte in Dinslaken und Recklinghausen geschlossen werden, da diese Standorte nicht profitabel waren und auch kein Restrukturierungspotential aufgewiesen haben. Das Outlet in Münster wird bis Ende Januar 2020 ebenfalls geschlossen.

In allen Filialen, auch in den Übernahmestandorte wird in den kommenden Wochen bis Ende März 2020 ein Total-Räumungsverkauf stattfinden mit attraktiven Rabattaktionen für die Kunden, um dem Käufer ab dem 01.04.2020 einen Neustart mit komplett neuem Warenangebot auf Basis der bisherigen Konzeption zu ermöglichen.

Geschäftsbetrieb wurde erfolgreich fortgeführt

Die PEACOCK Moden GmbH musste am 8. August 2019 einen Antrag auf die Eröffnung eines Insolvenzverfahrens stellen. Das Amtsgericht Münster ordnete daraufhin das vorläufige Insolvenzverfahren an und bestellte Stefan Meyer von der PLUTA Rechtsanwalts GmbH zum vorläufigen Insolvenzverwalter. Am 1. Oktober 2019 wurde das Verfahren eröffnet und Meyer zum Insolvenzverwalter bestellt.

Insolvenzverwalter Meyer und sein PLUTA-Team, zu dem auch Rechtsanwältin Dr. Ria Brüninghoff gehört, konnten den Betrieb bis zum jetzt erfolgreichen Verkauf erfolgreich fortführen. Seit Oktober 2019 wurden die Gehälter der Mitarbeiter wieder aus dem laufenden Geschäftsbetrieb gezahlt. PEACOCK Moden verzeichnete ein erfolgreiches Weihnachtsgeschäft, und auch die Vororder für das Frühjahr 2020 wurde getätigt. Parallel setzte das PLUTA-Team notwendige Sanierungsmaßnahmen um und führte Gespräche mit potenziellen Investoren, um eine Nachfolgelösung für das Unternehmen zu realisieren. Diese Gespräche konnten nun erfolgreich abgeschlossen werden.

Der WBDat.-E-Mail-Newsletter zum Insolvenzgeschehen:
Unser kostenloser Service für Sie. Täglich auf dem neuesten Stand.

abonnieren