Insolvenz. Information. Integration.
Kooperation » Verlag INDat GmbH

Pressemitteilungen

21.07.2021 | | Mitteilung der Pressestelle
Vorläufiges Insolvenzverfahren für Agrargenossenschaft Teichel angeordnet

Rechtsanwalt Rolf Rombach zum vorläufigen Insolvenzverwalter bestellt

Erfurt, 20. Juli 2021 – Über das Vermögen der Agrargenossenschaft Teichel eG, Rudolstadt, wurde mit Beschluss des Amtsgerichts Gera vom 22. Juni 2021 das vorläufige Insolvenzverfahren angeordnet. Zum vorläufigen Insolvenzverwalter wurde Rechtsanwalt Rolf Rombach, Gründer und Inhaber von Rombach Rechtsanwälte, Erfurt, bestellt. Der Geschäftsbetrieb wird durch den vorläufigen Insolvenzverwalter in vollem Umfang fortgeführt. Die Ernte 2021 ist nicht beeinträchtigt.

Die Agrargenossenschaft Teichel eG bewirtschaftet gut 1700 Hektar Acker- und Grünland im Landkreis Saalfeld-Rudolstadt. Ein Großteil der Flächen wird als Ackerland bewirtschaftet und bildet die Grundlage der pflanzlichen Erzeugung, aber auch die Futtergrundlage für Milch- und Mutterkühe. Darüber hinaus erzeugt die Agrargenossenschaft Bioenergie und unterhält eine Direktvermarktung sowie eine Dam- und Rotwildhaltung. Die Agrargenossenschaft beschäftigt zurzeit 48 Mitarbeiter, darunter vier Auszubildende.

Auf einer Genossenschaftsversammlung am Donnerstag dieser Woche werden die Genossen – die zum Teil auch Verpächter sind – über den positiven Fortgang der Sanierung unterrichtet. Sowohl die Mitarbeiter als auch die Lieferanten haben die beabsichtigte Fortführung positiv aufgenommen und sind bereit, einen aktiven Sanierungsbeitrag zu leisten.

„Die Strukturen des Agrarbetriebs sind geeignet, eine Eigensanierung des Unternehmens anzustreben. Ziel des Sanierungsverfahrens ist es, den dauerhaften Bestand der Agrargenossenschaft zu sichern“, erklärt Rombach. Wichtig dabei sei die Einbeziehung aller Beteiligten, insbesondere der Verpächter der angepachteten Flächen und der Genossen. „Hier werden wir alles unternehmen und die Partner jeweils über die einzelnen Sanierungsschritte informieren. Die Agrargenossenschaft sieht positiv in die Zukunft“, so Rombach weiter.

„Die Mitarbeiter, Lieferanten und Geschäftspartner stehen hinter unserem Unternehmen, so dass der Geschäftsbetrieb gesichert ist. Wir erwarten, dass die Agrargenossenschaft Teichel aus der Sanierung gestärkt hervorgehen wird“, sagt Dr. Stefan Blöttner, Vorstandsvorsitzender der Agrargenossenschaft Teichel eG.

Über ROMBACH Rechtsanwälte

ROMBACH Rechtsanwälte berät seit mehr als 30 Jahren Unternehmen in Krisensituationen. Egal ob Strategiekrise, Erfolgskrise oder Liquiditätskrise – die Kanzlei verfügt über ein breites und fundiertes Knowhow in allen gängigen Verfahren zur Bewältigung von Unternehmenskrisen. Hierzu zählen präventive Sanierungen (nach StaRUG), Restrukturierungen (Insolvenzplan, Eigenverwaltung, Schutzschirmverfahren) sowie die klassische Insolvenzverwaltung. Im mitteldeutschen Raum setzen wir mit unserer Expertise und unseren durch Zahlen belegten Erfolgen Maßstäbe. Rechtsberatungen beispielsweise im Arbeitsrecht sowie für Insolvenzanfechtungen ergänzen unser Beratungsspektrum. Einschlägiges fachliches Knowhow besteht zudem in der Gläubigerberatung. Die Kanzlei ist für Insolvenzverwaltung durch den TÜV Rheinland als geprüfte Kanzlei für Insolvenzrecht, Zwangsverwaltung, Sanierung und Restrukturierung von Unternehmen gemäß ISO 9001:2015 sowie nach den Grundsätzen ordnungsgemäßer Insolvenzverwaltung (GOI) zertifiziert. Zusätzlich unterzieht sich die Kanzlei seit 2003 jährlich einer freiwilligen Analyse der Verfahrenskennzahlen der von ROMBACH Rechtsanwälte betreuten Insolvenzverfahren durch die Deloitte Wirtschaftsprüfungsgesellschaft. Von 2003 bis 2019 hat die Kanzlei 613 eröffnete Unternehmensinsolvenzverfahren bearbeitet, davon 46,6 Prozent mit einer Insolvenzmasse zwischen 25.000 und 250.000 Euro und 13,8 Prozent mit einer Insolvenzmasse über 250.000 Euro.

Der WBDat.-E-Mail-Newsletter zum Insolvenzgeschehen:
Unser kostenloser Service für Sie. Täglich auf dem neuesten Stand.

abonnieren