Insolvenz. Information. Integration.
Kooperation » Verlag INDat GmbH

Pressemitteilungen

05.02.2020 | B B O R S │ KREUZNACHT und WILLMERKÖSTER | Mitteilung der Pressestelle
Weserbäcker setzt Sanierungskurs in Eigenverwaltung fort

Elsfleth, 4. Februar 2020

- Insolvenzverfahren in Eigenverwaltung planmäßig eröffnet

- Geschäftsbetrieb wird uneingeschränkt fortgeführt

- Sanierungsmaßnahmen zeigen erste Wirkung

Die Sanierung der Bäckereikette Weserbäcker schreitet voran: So hat das Amtsgericht Nordenham das Insolvenzverfahren in Eigenverwaltung beim Traditionsunternehmen aus der Region Wesermarsch planmäßig eröffnet. Der Geschäftsbetrieb wird auch künftig vollumfänglich fortgeführt. Die Leitung des Unternehmens verbleibt bei einer Eigenverwaltung in den Händen der Geschäftsführung. Im Kern der Neuausrichtung des Unternehmens steht die Fokussierung auf handwerklich hergestellte Backwaren sowie der Einsatz nachhaltig gewonnener Rohstoffe aus der Region. Ziel des eingeschlagenen Sanierungskurses ist die nachhaltige Absicherung des Unternehmens und der Erhalt von möglichst viele der derzeit rund 100 Arbeitsplätze.

„Wir sind dankbar, dass unsere Kunden uns auch in der wirtschaftlich schwierigen Zeit die Treue gehalten haben. Wir werden alles daransetzen, dieses Vertrauen zu rechtfertigen. Unsere Kunden können auch zukünftig auf die hohe Qualität unserer nach traditioneller Backkultur hergestellten Bäckereiprodukte zählen“, so Geschäftsführer Tobias Große.

Im Zuge der Eröffnung des Verfahrens in Eigenverwaltung hat das zuständige Gericht den Bremer Rechtsanwalt Dr. Malte Köster aus der Kanzlei zum Sachwalter bestellt. Köster hat die Fortführung des Geschäftsbetriebs bereits im vorläufigen Eigenverwaltungsverfahren beaufsichtigt. Die Geschäftsführung der Bäckerei wird auch nach Eröffnung des Insolvenzverfahrens in Eigenverwaltung durch die Sanierungsexperten Rechtsanwalt Alexander Vey und Rechtsanwalt Dr. Frank Kreuznacht, B B O R S │ KREUZNACHT Rechtsanwälte im Rahmen der geplanten Sanierung des Geschäftsbetriebes unterstützt.

„Mit dem aktuellen gerichtlichen Beschluss haben wir ein wichtiges Etappenziel auf dem Weg zur Restrukturierung der Bäckerei erreicht. Wesentliche Aufgabe wird es in den nächsten Wochen sein, die wirtschaftlichen Grundlagen für die Restrukturierung des Betriebes zu verfestigen. Gemeinsam mit der Geschäftsführung sind wir optimistisch, dass es mit Hilfe aller Beteiligten gelingen kann, die Traditionsbäckerei erfolgreich für die Zukunft aufzustellen“, so Rechtsanwalt Vey.

Erste hierzu notwendige Maßnahmen sind bereits umgesetzt worden und zeigen erste Wirkung. So wurde das Filialnetz restrukturiert und Filialen geschlossen, die nicht zum neuen Unternehmenskonzept passen. Im Zuge dieser Maßnahmen wurde zudem die Personalstruktur der zukünftigen Unternehmensgröße angepasst.

Über B B O R S │ KREUZNACHT R E C H T S A N W Ä L T E:

B B O R S │ KREUZNACHT RECHTSANWÄLTE ist eine auf die Rechts- und Sanierungsberatung und Insolvenzverwaltung spezialisierte überregionale Kanzlei mit sieben Standorten in Nordrhein-Westfalen, Niedersachsen, Hessen und Thüringen. Rechtsanwälte, Diplom-Kaufleute und Betriebswirte arbeiten interdisziplinär eng zusammen, um Restrukturierungen erfolgreich zu gestalten. Dies sowohl in Insolvenzverfahren, in denen die Anwälte von B B O R S │ KREUZNACHT RECHTSANWÄLTE als Insolvenzverwalter, Sachverwalter oder im Rahmen von Eigenverwaltungen tätig werden, wie auch in außer-gerichtlichen Sanierungen und der Vorbereitung von restrukturierenden Insolvenzverfahren. Nähere Informationen erhalten Sie unter: www.bbors-kreuznacht.de

Über Dr. Frank Kreuznacht:

Haupttätigkeitsbereich von Herrn Rechtsanwalt Dr. Frank Kreuznacht ist die Begleitung von Unternehmen in Krisensituationen. Er ist sowohl als Insolvenzverwalter sowie auch als Sanierer und Eigenverwalter tätig. In diesen Funktionen war er an der Restrukturierung einer Vielzahl von insbesondere mittelständischen Unternehmen aus unterschiedlichen Branchen beteiligt. Auch Unternehmen aus der Bäckereibranche wurden durch seine Mithilfe erfolgreich saniert.

Über Alexander Vey:

Rechtsanwalt Alexander Vey – Partner von BBORS Kreuznacht Rechtanwälte – ist seit vielen Jahren insbesondere im Bereich außergerichtliche Unternehmenssanierungen sowie der Durchführung von Eigenverwaltungsverfahren tätig. Auch kann er sich auf eine umfassende Expertise in der Begleitung von Insolvenzverfahren stützten. Jüngst hat Rechtsanwalt Vey noch die Umsetzung der Restrukturierung von 2 Bäckereien im Rahmen von übertragenden Sanierungen erfolgreich gestaltet.

www.bbors-kreuznacht.de

Über WILLMERKÖSTER

WILLMERKÖSTER ist als Rechtsanwaltskanzlei konsequent auf die Insolvenzverwaltung spezialisiert. Die Unabhängigkeit der Kanzlei ermöglicht es ihr, Lösungen im Spannungsfeld unterschiedlicher Interessensgruppen im Sinne der anvertrauten Insolvenzverfahren und ohne wechselseitige Abhängigkeiten zu finden. Ihre Expertise und Leistungsfähigkeit als hochspezialisierte Einheit hat die Kanzlei in zahlreichen Sanierungen von Unternehmen verschiedener Größe und unterschiedlicher Branchen nachgewiesen. Insgesamt führt WILLMERKÖSTER ein Team von 90 Mitarbeitern in sechs Büros in Niedersachsen, Bremen und Hamburg und wird von rund 20 Insolvenzgerichten regelmäßig beauftragt.

Zu Rechtsanwalt Dr. Malte Köster:

Dr. Malte Köster ist Gründungspartner der konsequent auf die Insolvenzverwaltung ausgerichteten Kanzlei WILLMERKÖSTER. Er wird überregional als Insolvenzverwalter und Sachwalter bestellt und hat bereits zahlreiche Unternehmen in der Insolvenz fortgeführt und erfolgreich saniert, darunter Schneekoppe, Gausepohl, Zero Mode und Unimet. Er ist Mitglied in zahlreichen Verbänden und Vereinigungen in den Bereichen Insolvenzrecht, Sanierung und Restrukturierung. Außerdem ist er Vorsitzender des Fachausschusses „Insolvenzrecht“ der Hanseatischen Rechtsanwaltskammer Bremen. 2019 erhielt Köster die „InsO Excellence“-Zertifizierung des Gravenbrucher Kreises.

www.willmerkoester.de

Der WBDat.-E-Mail-Newsletter zum Insolvenzgeschehen:
Unser kostenloser Service für Sie. Täglich auf dem neuesten Stand.

abonnieren